Startseite in Leichter Sprache

Was gibt es Neues?! - Nachrichten, Berichte und Hinweise

Veranstaltungen

Nachrichten


24. Oktober 2018

Das Netzwerk arbeitet in Gruppen

Am 24.Oktober gab es ein Treffen von der Netzwerk-Gruppe Ost in Berlin. Das Treffen war bei der AWO Berlin Kreisverband Südost. Es wurde über die Arbeit in den Büros der Netzwerk-Gruppe Ost gesprochen.

  • Leichte Sprache soll in Ämtern bekannter werden
  • Es wurde überlegt: Welche Anträge sind sehr schwer?
    Die Netzwerk-Gruppe hat 2 Anträge ausgesucht.
    Über diese Anträge wird in den einzelnen Prüfgruppen gesprochen.

  • Die Netzwerk-Tagung in Dortmund
  • Einige aus der Netzwerk-Gruppe Ost fahren nach Dortmund. In Dortmund gibt es Info-Tische für die Netzwerk-Gruppen. Dort werden die Prüfer*inen an einem Info-Tisch über ihre Arbeit in der Netzwerk-Gruppe berichten.

  • Prüfer-Schulungen
  • Es wurde überlegt:
    Es gibt viele Möglichkeiten Texte zu prüfen. Prüfer und Prüferinnen können auch andere Büros von der Netzwerk-Gruppe Ost besuchen und von den anderen Prüfern lernen.

Das nächste Treffen der Netzwerk-Gruppe Ost ist im Februar 2019 bei Capito Berlin.

 



22. März 2018

Ausstellungseröffnung "Sparen – eine deutsche Tugend" im Deutschen Historischen Museum

Am 22.03.2018 wurde im Deutschen Historischen Museum die Ausstellung "Sparen- eine deutsche Tugend" eröffnet. Die Ausstellung wurde vom Museum gemeinsam mit der Berliner Sparkasse konzipiert, die im Jahr 2018 ihr 200-jähriges Jubiläum begeht.

Festredner waren Prof. Dr. Raphael Gross (Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum), Dr. Johannes Evers (Vorsitzender des Vorstands der Berliner Sparkasse) und Robert Muschalla (Kurator im Deutschen Historischen Museum).

Das AWO Büro Leichte Sprache durfte bisher die Konzeption mehrerer Sonderausstellungen im Deutschen Historischen Museum begleiten und unterstützen. Die Sonderausstellungen sind barrierefrei und den verschiedenen Kommunikationsbedürfnissen angepasst. So finden sich neben den Texten in Alltagssprache Texte in Leichter Sprache, Videos in Gebärdensprache und Texte in Brailleschrift. Zudem werden Führungen in einfacher Sprache und Gebärdensprache angeboten.

Besucher können sich die Ausstellung von 23.03.2018 bis zum 26.08.2018 im Deutschen Historischen Museum ansehen.

      

 



08. Januar 2018

Der Abgeordnete des Bundestages Fritz Felgentreu hat die Startseite seines Internetauftritts vom AWO Büro Leichte Sprache übersetzen lassen. Fritz Felgentreu ist Mitglied der SPD und vertritt den Bezirk Berlin Neukölln im Bundestag.


  Hier geht es zur Internetsete in Leichter Sprache

 



Am 24. November 2017

finden Sie unseren Informationsstand Leichte Sprache auf der 51. Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik (BHP) e.V.

Das Thema lautet: „Couragiert und professionell für Teilhabe und Entwicklung. HEILPÄDAGOGIK als politischer Auftrag“.

Ort: URANIA Berlin e. V.,
An der Urania 17, 10787 Berlin

  Hier finden Sie mehr Informationen.

 



Am 20. November 2017

findet ein: Fachtag Alphabetisierung und Grundbildung
"Mitten drin oder außen vor?" - Zukunftsziel Teilhabe statt.

Das Berliner Grundbildungszentum läd zu einem Fachtag ein.

Wann: Montag, 20.11.2017 von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Festsaal der Berliner Stadtmission,
Lehrter Str. 68, 10557 Berlin

Das AWO Büro Leichte Sprache leitet eine Arbeitsgruppe.
Die Arbeitsgruppe heißt: Wir machen’s einfach(er)
Mit vereinfachter Sprache zu mehr Teilhabe –
Eine Einführung in das Thema Leichte und einfache Sprache

  Hier finden Sie den Flyer zum Fachtag.

 



Am 07. November 2017

finden Sie unseren Informationsstand Leichte Sprache beim Journalismusforum 2017 in Köln.

Ort: Komed im Mediapark Köln

  Hier finden Sie mehr Informationen.

Hier gibt es den Flyer zum Downloaden.




Oktober 2017

Die AWO Berlin Mitte hilft Frauen.

Der AWO Kreisverband in Berlin Mitte hat Wohn-Angebote für Frauen.
Das Angebot heißt AWO FrauenWohnen.
Dieses Angebot ist zum Beispiel für Frauen ohne Wohnung.
Oder wenn Frauen zu Hause Gewalt erlebt haben.
Bei AWO FrauenWohnen unterstützen Fach-Kräfte die Frauen.
Damit die Frauen wieder gut leben können.
Es gibt ein Faltblatt zum AWO FrauenWohnen in Leichter Sprache:

  Hier finden Sie das Faltblatt Frauen-Wohnen Berlin
Dieses Faltblatt wurde vom AWO Büro Leichte Sprache übersetzt.






Am 04. Oktober 2017

Es geht voran – Auf dem Weg zur Inklusion

Die SPD-Bundestags-Fraktion setzt sich für Inklusion ein. Alle Menschen müssen in die Gesellschaft integriert werden. Zu den Fragen: Was macht die SPD-Bundestagsfraktion für Menschen mit Behinderung?
hat die SPD-Bundestags-Fraktion ein Heft in Leichter Sprache herausgebracht.
In dem Heft steht:

  • Welche Aufgaben müssen noch erledigt werden?
  • Was macht die Arbeits-Gruppe Inklusion?

Hier finden Sie das Heft in Leichter Sprache zum Downloaden.




Am 28. September 2017

Eröffnung des Büros Leichte Sprache in der Schönstedtstraße 11!

Wir haben unser Büro Leichte Sprache, eine neue Dienstleistung unserer Tochtergesellschaft AWO NeMuS GmbH, feierlich eröffnet. Im Namen aller herzlich begrüßen durften Kreisvorsitzende Kirsten Flesch und Kreisgeschäftsführer Jens H. Ahrens u.a. Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, Brigitte Döcker (Vorstand AWO Bundesverband), Dr. Fritz Felgentreu (MdB) sowie Katharina Smaldino, Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung. Das Büro Leichte Sprache hilft,Texte für alle verständlich zu machen.



Foto: AWO KV Südost e.V.



September 2017

Leicht informiert zur Bundestags-Wahl 2017
Im Herbst 2017 ist Bundestags-Wahl.
Es ist wichtig, wählen zu gehen.
Informationen zur Politik sind leider oft schwer zu verstehen.
Besonders für Menschen mit Lernschwierigkeiten.
Die SPD in Nordrhein-Westfalen hat ihr Wahlprogramm vom AWO Büro Leichte Sprache übersetzen lassen.

Hier gibt es das Programm zum Downloaden.




Am 12. September 2017

finden Sie unseren Info-Stand zur Leichten Sprache auf der Fachveranstaltung der AWO Fachbeiräte „Kinder, Jugend und Familie“ und „Soziale Fragen und Gleichstellung“.
Alphabetisierung und Grundbildung - ein Thema für die AWO in Berlin!

Ort:AWO Landesverband Berlin e.V.
Blücherstraße 62
10961 Berlin

Hier finden Sie das Programm zum Downloaden.




25. August 2017


Jugendliche in Europa sollen mitbestimmen können.
Das ist ein wichtiges Ziel der Kreisau-Initiative. Jugendliche sollen gemeinsam viele neue Erfahrungen machen. Das AWO Büro Leichte Sprache hat in Zusammenarbeit mit der Kreisau-Initiative eine neue Internet-Seite in Leichter Sprache veröffentlicht. Damit viele Menschen lesen und verstehen, was die Kreisau-Initiative macht. Die Kreisau-Initiative beschäftigt sich mit diesen Themen:

  • Politik und Menschen-Rechten
  • Geschichte
  • Umwelt

Hier geht es zur Internetseite in Leichter Sprache:

  www.kreisau.de/leichte-sprache



25. August 2017


Leichte Sprache beim Landratsamt München!
Die Internetseite vom Landratsamt hat jetzt viele Informationen in Leichter Sprache. Zum Beispiel: Wer ist der Landrat? Was macht der Kreistag? Wie arbeitet der Behindertenbeirat in München? Das Landratsamt hat viele Aufgaben. Zum Beispiel berät es die Bürger in den Bereichen:

  • Gesundheit
  • Probleme mit dem Geld
  • Auto und Führer-Schein
Unser AWO Büro Leichte Sprache hat mit dem Landratsamt in München zusammengearbeitet und die Internet-Seite übersetzt.

Hier geht es zur Internetseite in Leichter Sprache vom Landratsamt München:

  www.landkreis-muenchen.de/leichte-sprache



06. Juli 2017

Unsere AWO Prüfergruppe leichtfüßig unterwegs! Am 06.07.17 waren unsere Prüfer*innen der Leichten Sprache in die neue Ausstellung „Vorsicht Kinder! geschützt, geliebt gefährdet“ in die Humboldt-Box im Humboldt-Forum eingeladen. Die Ausstellung zeigt das Thema Kinderschutz früher und heute. Unsere Aufgabe war es zu prüfen: Wie barrierefrei ist die Ausstellung? Sind die Texte gut zu verstehen? Gibt es inklusive Angebote? Es wurde viel nachgedacht, geprüft, geschrieben und erzählt. Unser Fazit: Das Thema hat uns sehr interessiert. Aber es muss mehr Leichte Sprache in Museen geben. Es soll mehr Möglichkeiten für Menschen mit Behinderungen geben, eine Ausstellung zu besuchen. Menschen mit Behinderung sollen von Anfang an bei der Planung einer Ausstellung mit entscheiden. Nur so kann Inklusion gelingen. Am Abend wurde die Ausstellung im Kino International feierlich eröffnet. Unsere Prüfer*innen waren stolz, mit dabei zu sein. In Zukunft soll es mehr Inklusion in den Ausstellungen im Humboldt-Forum geben.


21. Juni 2017

Ein neues Forschungs-Projekt zur Leichten Sprache: Es gibt ein neues Projekt von der Universität Leipzig. In dem Projekt geht es um das Texte prüfen. Das AWO Büro Leichte Sprache ist Mitglied im Projekt-Beirat. In dem Beirat arbeiten viele Büros für Leichte Sprache zusammen. Am 19.06.17 war die erste Sitzung bei der Bundesvereinigung der Lebenshilfe e.V. Wenn ein Text in Leichte Sprache geschrieben wird, arbeiten immer ein Übersetzer und ein Prüfer zusammen. Forscher von der Uni Leipzig wollen herausfinden

  • Wann ist ein Text gut zu lesen?
  • Wie kann ein Text gut überprüft werden?
  • Welche Prüf-Möglichkeit ist am besten?

Hier können Sie mehr Infos bekommen:

  Internetseite Universität Leipzig



Mai 2017

Stadt-Führung in Saarlouis in Leichter Sprache! Stadt-Führung in Saarlouis in Leichter Sprache! Das Projekt "Gemeinsam aktiv und inklusiv in Landkreis Saarlouis“ hat im Mai erstmals eine Stadt-Führung in Leichter Sprache angeboten.
Der Text für die Stadt-Führung wurde mit erfahrenen Stadtführern und dem Büro Leichte Sprache der AWO Neukölln Marketing & Service GmbH bearbeitet. Das Heft „Stadt-Rundgang Saarlouis“ kann man bei der Touristen-Information der Stadt Saarlouis bekommen.

Sie finden das Heft auch auf der Internet-Seite vom Projekt:

  www.sls-fuer-alle.de

Hier gibt es das Heft zum Downloaden.




04. Mai 2017

Am Donnerstag den 4. Mai 2017 gab es einen Aktionstag auf dem Rathausmarkt in Kleinmachnow. An diesem Tag gab es viele Veranstaltungen überall in Deutschland.

  • Zum Beispiel: Demos oder Info-Veranstaltungen. Zum Thema Behinderungen.
  • Das Motto in diesem Jahr war: Mehr Inklusion in unseren Wohnorten: Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf. Wir zeigen den Menschen, was Inklusion bedeutet.
  • Es gab eine Gesprächsrunde zum Thema: Ohne Hindernisse miteinander sprechen. Leichte Sprache.
  • Beiträge gab es von:
  • Jürgen Dusel ist Behinderten-Beauftragte von Brandenburg
  • Wolfgang Blasig, Landrat in Potsdam-Mittelmark.
  • Michael Grubert: Er ist Bürgermeister von Kleinmachnow.
  • Thomas Schmidt: Er ist Bürgermeister von Teltow.
  • Bernd Albers: Er ist Bürgermeister von Stahnsdorf.

Wir möchten mehr Inklusion in unseren Wohnorten. Und die Behinderten-Rechts-Konvention soll weiter umgesetzt werden. Leichte Sprache gehört zur Inklusion. Damit jeder seine Rechte versteht.

Der Aktionstag wird unterstützt durch den Verein: Aktion Mensch.

Link zur Startseite

Link zu Über uns und die Prüfer


Link zu den Angeboten


Mitgliedschaften

Netzwerk Leichte Sprache
Die AWO ist Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache.

Qualität

Qualitätssiegel Netzwerk Leichte Sprache
Wir arbeiten nach dem Gütesiegel für Leichte Sprache.

Wir können das ...

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Bei Fragen oder für eine Beratung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.


AWO Neukölln Marketing und Service GmbH


Nadine Rüstow und Maria Calow [ E-Mail: »» leichtesprache[at] awo-nemus [dot] de ]

Schönstedtstraße 11
12053 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 325 059 92
Telefax: +49 (0) 30 325 059 94

Internet: »» www.awo-nemus.de/leichte-sprache